Auf dem Roten Platz in Moskau - und auf dem Ratsplatz in Mülheim

Der 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus wurde in der Welt – aber auch in Mülheim würdevoll begangen.

Am 7.Mai fanden sich 20 Freunde der Mülheimer Friedensinitiative am Denkmal
"Krieg – Faschismus – nie wieder" auf dem Mülheimer Ratsplatz ein. Wie in vergangenen Jahren wurden die einzelnen Messingtafeln mit viel Handarbeit, Stahlwolle, Schleifvlies und Polierpaste in einen würdigen Zustand gebracht und die umgebende Wiese gemäht. Anlaß waren drei Gründe:
Erstens und damit der wichtigste war der am Tag darauf folgende 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus.
2. Der nunmehrig 30. Jahrestag der Errichtung dieses Denkmals und schließlich als drittes der Wunsch der Friedensinitiative, gemeinsam dieses Mahnmal zu säubern.
 
 Achim
 

Fotos

Die neue Ausgabe der »Müllemer Bröck« ist erschienen

Zeitungskopf: »Müllemer Bröck«.

Aus dem Inhalt:

  1. Verkehrschaos auf Kosten der Anwohner! Mülheim erstickt am Durchgangsverkehr
  2. Festival der Jugend: im Rheinpark – in unserem Stadtteil
  3. Diskriminierung ohne Ende. Solidarität mit den Opfern aus der Keupstraße

 

Müllemer Bröck - Ausgabe 1 / 2015


 

35 Jahre SSM – Ein Grund zum Feiern

35 Jahre SSM

In der Festhalle: Vorn wird diskutiert, in der Mitte wird getanzt und hinten spielt die Musik.

Die Sozialistische Selbsthilfe Mühlheim macht viel selbst. Kern ihrer Arbeit ist ein selbstverwalteter Betrieb, der von etwa 20 Menschen am Laufen gehalten wird. Einige von ihnen hätten auf dem Arbeitsmarkt kaum Chancen. Es sind Arbeitslose, Obdachlose, Behinderte, psychisch Kranke, ehemals Drogenabhängige und der eine oder andere Querdenker. Sie wohnen in den Räumen der alten Schnapsbrennerei an der Düsseldorfer Straße und arbeiten zusammen. Sie lösen Wohnungen auf, machen Transporte, verkaufen gebrauchte Waren, halten Gebäude instand und mischen sich seriös und erquicklich im Stadtteil ein.

Am Freitag, den 7. November 2015, wurde in der Halle am Rhein gefeiert aus Anlass des 35jährigen Bestehens. Die SSM hat viele Freunde. Alle kamen, hörten sich Reden an, vor allem aber Musik. Unter anderem geigte Klaus, der Geiger, und es blies die Blaskapelle Dicke Luft. Die DKP Köln gratuliert. Macht weiter, Freunde, in Mülheim seid Ihr unentbehrlich.

Weiterlesen: 35 Jahre SSM – Ein Grund zum Feiern

Die SSM – eine Erfolgsgeschichte der sozialen Arbeit

35 Jahre SSM

Collage, Porträts von SSM-Menschen.

In Mülheim betätigt sich seit nunmehr 35 Jahren die »Sozialistischen Selbsthilfe Mülheim« (SSM) in sozialer und stadtteilplanerischer Arbeit. Die DKP Köln-Mülheim und damit die gesammte DKP-Köln gratuliert zu diesem Jubiläum. Die Einladung zu einer Feier geben wir hiermit gerne weiter:

Liebe Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,

vor 35 Jahren am 3. November 1979 startete unser SSM-Projekt.

Werner Heidenreich erinnert sich: »Am Morgen des 3. November 1979 ›bezogen‹ wir die Häuser und Hallen der Düsseldorfer Straße 74. Tom Koch war es, der mit dem dicken Bolzenschneider die Kette, mit der das Eingangstor des Geländes verschlossen war, zerschnitt. Die nunmehr 20jährige (heute 35jährige) Geschichte des SSM begann spätestens an diesem kalten Morgen.

Weiterlesen: Die SSM – eine Erfolgsgeschichte der sozialen Arbeit

Der Umbau der Buchheimer Straße in Mülheim ist nun fertiggestellt

Die DKP Köln-Mülheim zu Mülheim 2020

Neben der Frankfurter Straße ist nun auch der Umbau Buchheimer Straße aufgrund des Programms »Mülheim 2020« beendet. Beide sehen nun sehr viel attraktiver aus. Andererseits sieht aber die Initiative »Rettet unsere Veedel«, an deren Gründung sich auch die DKP beteiligte, Anlass zur Kritik.

Etikettenschwindel – Schöne neue Straßen auf Kosten von Bildung und Arbeitslosen

Weiterlesen: Der Umbau der Buchheimer Straße in Mülheim ist nun fertiggestellt