death in the water

„Angriff auf die Liberty – Warum Israel im Sechstagekrieg ein US-Schiff bombardierte“

Filmabend DKP Köln-Innenstadt. Dienstag den 22. Mai 2018, 19.30 Uhr Freidenkerzentrum Bayenstraße 11.
Wir zeigen:
„Angriff auf die Liberty –

Weiterlesen: death in the water

.

„TiSA, Arbeitnehmerrechte und kommunale Daseinsvorsorge.“

Gruppenabend der DKP Köln-Innenstadt, Dienstag, 17. April 2017, 19.30 Uhr, Freidenkerzentrum, Bayenstraße 11


 

Filmabend der DKP Köln-Innenstadt

Lotte in Weimar

Die DKP Gruppe Köln Innenstadt lädt ein: Dienstag, 27. März, 19.30 Uhr Freidenkerzentrum, Bayenstraße 11

Wir zeigen den Film "Lotte in Weimar", DDR 1975

Weiterlesen: Filmabend der DKP Köln-Innenstadt

Gruppenabend der DKP Köln-Innenstadt

Parteitag und Perspektiven

Dienstag, 20.März 2017, 19.30 Uhr Freidenkerzentrum, Bayenstraße 11


 

Stadtteil-Zeitung der DKP Köln-Innenstadt

Trajanstraße 10 & Monopoly in der Schillingstraße

Es schneit, es ist kalt, die Straße glatt. 80 Menschen protestieren am 6. Februar vor der Trajanstraße 10 in der Südstadt. Sie folgen einem Aufruf der Initiative „Recht auf Stadt“. 22 Mieter im „Haus Baden“ haben die Kündigung erhalten. Die Demonstranten fordern die Rücknahme der Kündigungen.

Wir freuen uns über Rückmeldungen, Kritik und Anregungen. per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Kleinzeitung als pdf


 

Rede zum 85. Jahrestag der „Schlacht in der Elsaßstraße“

Kundgebung zu den Vorfällen, die 1933 in der Elsaßstraße stattfanden.

Vor leider nur rund einem dutzend Genoss*innen und Freund*innen bei ziemlicher Kälte
skizzierte der DKP-Redner kurz die Vorgänge vom 3.3.33 (sprich: Dretter Dretter Dreiundrissich) in der Elsaßstraße zu Köln:

Weiterlesen: Rede zum 85. Jahrestag der „Schlacht in der Elsaßstraße“

Nie wieder Faschismus

Erinnerung an die vor 85 Jahren von SA und Polizei in der Elsaßstraße verschleppten Antifaschisten.

Samstag, der 3. März um 14 Uhr in der Elsaßstraße vor der Mahntafel

Elsaßstraße, 3. März 1933

Legendär sind die Mülleimer und Blumentöpfe, die am 3. März 1933 aus den Häusern der Elsaßstraße auf uniformierte Nazischläger fielen. Die SA hatte die Straße überfallen. Aber wenig später stürmte reguläre Polizei mit Maschinengewehren und gepanzerten Fahrzeugen die Häuser und nahm 70 Anwohner fest. Nicht alle überlebten das Naziregime. Daran erinnert eine Gedenktafel.

Weiterlesen: Nie wieder Faschismus